Datenschutzinformation zu
unseren ONLINE-VeRANSTALTUNGEN


Mit der folgenden Datenschutzinformation erläutern wir, das Dresdner Institut für Datenschutz, vertreten durch den Vorstand Prof. Dr. Ralph Wagner, Hospitalstraße 4, 01097 Dresden, als Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), welche personenbezogenen Daten wir im Rahmen unserer Online-Veranstaltungen verarbeiten. Wir behalten uns vor, unsere Datenschutzinformation gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen darzustellen. Wir empfehlen Ihnen daher, die Datenschutzinformation regelmäßig zu lesen, um über den Schutz der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten auf dem Laufenden zu bleiben.  

Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlagen
Zur Durchführung von Online-Meetings, Videokonferenzen und Webinaren (im Folgenden „Online-Veranstaltungen“) nutzen wir edudip next, einen Service der edudip GmbH. Bei einem Aufruf der Internetseite der edudip GmbH, ist diese für die jeweilige Datenverarbeitung verantwortlich.

Zur Durchführung von Online-Veranstaltungen verarbeiten wir Angaben zu den Teilnehmenden (z.B. Vor- und Nachname sowie E-Mail-Adresse), Metadaten der Online-Veranstaltung (z.B. Titel, Beschreibung, IP-Adressen der Teilnehmenden, Hardware-Informationen, Zugriffszeiten sowie aggregierte Umfrageergebnisse), im Falle einer Einwahl per Telefon die jeweiligen Einwahldaten (z.B. Angaben zur ein- bzw. ausgehenden Rufnummer, Ländername sowie Start- und Endzeit) sowie je nach Nutzungsumfang Inhaltsdaten (z.B. Text-, Audio- und Videodaten). Bei einer Nutzung der Chat-Funktion werden – je nach aktueller Einstellung – diese für sämtliche Teilnehmenden der Online-Veranstaltung sichtbar und für Zwecke der Nachbereitung von Online-Veranstaltungen protokolliert.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten zum Zweck der Vertragsdurchführung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, verarbeiten wir die personenbezogenen Daten auf Grundlage des berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse besteht hierbei in einer effektiven Durchführung unserer Online-Veranstaltungen.

Empfänger bei Datenübermittlungen
Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an unseren Online-Veranstaltungen verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern diese nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Im Rahmen der Durchführung von Online-Veranstaltungen erhält unser Dienstleister, die edudip GmbH, notwendigerweise Kenntnis von den zuvor aufgeführten Daten, soweit dies im Rahmen der vorliegenden Auftragsverarbeitung vorgesehen ist. Mit der edudip GmbH wurde hierzu ein entsprechender Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen, welcher den Anforderungen des Art. 28 DS-GVO entspricht.

Absicht eines Drittlandtransfers einschließlich der Rechtsgrundlage
Es erfolgt keine Übermittlung personenbezogener Daten an Empfänger außerhalb der EU bzw. des EWR (Drittland) oder an internationale Organisationen.

Dauer der Speicherung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten solange es für die oben genannten Zwecke, insbesonderer vertraglicher und gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung der Zwecke nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete Weiterverarbeitung ist, zum Beispiel aufgrund des Eingreifens gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, notwendig. Die im Zuge der Online-Veranstaltung verarbeiteten personenbezogenen Nutzungsdaten werden regelmäßig sieben Tage nach der Durchführung einer Online-Veranstaltung gelöscht. Die jeweils gesetzten Cookies zur Speicherung individueller Mikrofon- und Kameraeinstellungen werden nach einem Jahr gelöscht.

Betroffenenrechte und Kontaktmöglichkeiten
Betroffene können jederzeit Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls Berichtigung oder Löschung beziehungsweise Einschränkung der Verarbeitung verlangen oder einer Verarbeitung widersprechen. Außerdem besteht zu ihren Gunsten ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus kann, sofern die Datenverarbeitung aufgrund einer Einwilligung durchgeführt wird, diese jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. Zur Ausübung Ihrer Rechte stehen wir Ihnen unter den auf der Startseite hinterlegten Kontaktinformationen gern zur Verfügung. Darüber hinaus haben Sie gemäß Art. 77 DS-GVO ein Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn vermutet wird, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt.